Projekte

Betriebliche Gesundheitsförderung

BGF ist eine moderne Unternehmensstrategie, wo sich Dienstgeber und Dienstnehmer gemeinsam bemühen, das Wohlbefinden aller Beschäftigten zu verbessern. Die Prinzipien der BGF beruhen auf Partizipation (Betroffene werden Beteiligte), Ganzheitlichkeit (Verhalten und Verhältnisse werden verändert), Projektmanagement (Projekt wird systematisch durchgeführt) und Integration (Thema Gesundheit wird Teil der Betriebskultur).

Dem NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Weitra wurde am 2.4.2019 das Gütesiegel des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung für die Jahre 2019 bis 2021 verliehen. Dieses Gütesiegel zeichnet die vorbildliche Implementierung von BGF nach den Qualitätskriterien des Europäischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung aus.

Als Projektziele wurden die "Steigerung der Identifikation mit der Dienststelle", "Sensibilisierung der MitarbeiterInnen auf das eigene Gesundheitsverhalten", "Integration von BGF Instrumenten in den Regelbetrieb" und "Durchführung einer Analysephase mit einer MitarbeiterInnenbefragung und Gesundheitszirkeln sowie anschließender Erstellung eines Maßnahmenkataloges" festgelegt.

Die MitarbeiterInnenbefragung erfolgte mittels BGF-Kompass (Arbeit, Körper, Seele und Soziales). Die Ergebnisse waren unter anderem Grundlage für die drei Gesundheitszirkel, die in weiterer Folge Lösungsvorschläge erarbeiteten und einen Maßnahmenplan erstellten.

Viele Lösungsvorschläge konnten in kurzer Zeit umgesetzt werden. Für die physische und psychische Gesundheit der MitarbeiterInnen wurden z.B. "Gesunder Rücken - Rückenschule", "Gesunde Ernährung", Psychische Belastung und Abenteuer Arbeit", "MitarbeiterInnen bewegen MitarbeiterInnen", "Stressmanagement und Achtsamkeit" durchgeführt.

Zur Sicherung der Nachhaltigkeit gibt es eine verantwortlich definierte Person, die Wünsche der MitarbeiterInnen sammelt bzw. je nach Bedarf den Gesundheitszirkel einberuft. Weiters werden diverse Angebote von der BVA und NÖ GKK am Info Point ausgehängt und Seminare etc. weiterhin organisiert.

zurück nach oben

Palliativ und Hospizkultur

Mit dem Projekt Hospizkultur und Palliative Care im Pflege- und Betreuungszentrum soll erreicht werden, dass eine kompetente Hospiz- und Palliativversorgung in allen Pflege- und Betreuungszentren des Landes gewährleistet und nachhaltig sichergestellt wird.
Im PBZ Weitra gibt es bereits ein Palliativteam. Palliativbeauftragte ist Fr. DGKP Manuela Mayer, deren Stellvertreterin Fr. FSB Doris Doppler.

zurück nach oben

E-Qalin

Qualität ist uns ein großes Anliegen!

E-Qalin ist ein europaweites, umfassendes und innovatives Qualitätsmanagementsystem für Alten- und Pflegeheime. Ethische Grundhaltungen und Werte wie Würde, Ehrlichkeit, Toleranz, Dialog- und Konfliktbereitschaft, Empathie, Freiheit und Selbstbestimmung sowie persönliche Integrität sind vereinbarte Ziele.



Höchste Standards und Qualitätsansprüche in allen Bereichen sind für uns selbstverständlich.
Daher befassen wir uns seit dem Jahre 2009 mit E-Qalin. Derzeit befinden wir uns in der Umsetzung der Verbesserungsvorschläge, welche im E-Qalin-Prozess aufgezeigt wurden.

zurück nach oben